20200314_163030

Das Team

Unser Leitungsteam

28 Jahre alt, Raumausstattergesellin aus Marburg.
Redaktion bedeutet: Schreiben. Entwerfen. Lesen. Mit den anderen Mitarbeitern aus dem Bereich Redaktion schreiben wir fleißig alle Artikel, die angefragt werden oder die Infos und Einladungen von GenerationHandwerk.
Warum ich bei GenerationHandwerk mitmache?
Weil es ne ziemlich knorke Sache ist.
Ich möchte, dass wir alle ein wenig näher zusammenrücken. Die jungen Handwerker/innen sollen sich kennenlernen, voneinander profitieren und lernen und einen Austausch stattfinden lassen.
Ein Netzwerk in der Branche schaffen. Nachwuchs- und Jugendarbeit fördern. Ohne junge und innovative, engagierte und interessierte Menschen wird unser Handwerk die nächsten 100 Jahre nicht überstehen. Also finde ich es ne prima Idee!

Kirsten Mastmeier

Redaktionsleitung; Raumaustattergesellin

Meine Funktion im Leitungsteam besteht darin, Auszubildenden und Gesellen bei Fragen und Problemen, welche den Betreib, die Arbeiten oder auch Weiterbildungen betreffen, zur Seite zu stehen.

Ich halte die Generation Handwerk für eine gute Idee, weil man sich bei Fragen, die den Beruf, Betrieb, Weiterbildungen, etc. enthalten, mit vielen Leuten austauschen kann oder auch bei Problemen sich an uns wenden kann. 

Lena Breyer

Bildung; Sattlergesellin

Bei GH leite ich die Organisation und helfe im Bereich Bildung mit.

Mir war die Gründung einer Gruppe wichtig die Fragen beantwortet, die man nicht unbedingt seinem Chef oder Ausbilder/in stellt. „Antworten zu finden ob das alles richtig abläuft in der Ausbildung und wie das so mit dem Meister funktioniert“, konnte mir damals niemand genau sagen. Und das möchten wir bei GH ändern!

Jemena Bruns

Organisation; Raumausstattermeisterin

Ich leite den Bereich Medien und unterstützte GenerationHandwerk in allem rund um die Internetseite, Facebook, Printmedien und Co.

GenerationHandwerk bietet ein Netzwerk in der Branche, durch das man interessante Leute kennenlernt, sich austauschen und voneinander lernen kann. Man erhält viele Möglichkeiten. Es ist wichtig zusammenzuhalten, damit unser Handwerk eine Zukunft hat. Wir müssen lernen miteinander zu arbeiten, damit wir auch weiterhin mit Spaß und Freude unserer Leidenschaft nachgehen können.

Christoph Amthor

Media; Sattlergeselle